Verblisterung

Das Team der Apotheke Meis am Krankenhaus unterstützt Pflege- und Altenheime sowie andere stationäre Einrichtungen bei der Portionierung der täglichen individuellen Medikation ihrer Patienten und Bewohner. Die patientenindividuelle Verblisterung sorgt für eine erhebliche Zeitersparnis beim Pflegepersonal und ist deutlich sicherer als das händische Stellen der Medikationen. Dort werden üblicherweise die Medikamente für den Zeitraum einer Woche verblistert.

Der Schlauchbeutelblister setzt sich aus vielen einzelnen Blistertüten zusammen und ermöglicht so die Umsetzung jedes beliebigen individuellen Einnahmezeitpunktes. Auf jeder Blistertüte werden die wichtigsten Informationen zur Person, zu den Medikamenten sowie zur Einnahme aufgedruckt. Alle in einer Blistertüte enthaltenen Medikamente können ohne Angst vor Wechselwirkungen gemeinsam eingenommen werden. Diese maschinelle Form der Verblisterung ist besonders schnell und hygienisch. Die durch uns angebotene maschinelle Verblisterung gilt als die modernste und sicherste Form der patientenindividuellen Arzneimittelversorgung. Diese Dienstleitung wird auch gerne für zuhause angeboten. Sprechen Sie unser Team gerne darauf an!